Reskript

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reskript (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Reskript die Reskripte
Genitiv des Reskripts
des Reskriptes
der Reskripte
Dativ dem Reskript den Reskripten
Akkusativ das Reskript die Reskripte

Worttrennung:

Re·skript, Plural: Re·skrip·te

Aussprache:

IPA: [ʀeˈskʀɪpt], Plural: [ʀeˈskʀɪptə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪpt

Bedeutungen:

[1] veraltet: schriftlicher, amtlicher Erlass
[2] päpstlicher oder bischöflicher Entscheid in einzelnen Rechtsfällen

Oberbegriffe:

[1] Erlass, Verfügung

Beispiele:

[1] „Ferner verbot Trajan die Beachtung anonymer Denunziationen und schließlich endete das Reskript mit einem Bekenntnis, […]: Ein allzu inquisitorisches Verhalten seitens des Staates werde dem Geist der Epoche nicht gerecht.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Reskript
[*] canoo.net „Reskript
[1, 2] Duden online „Reskript
[1] Heinrich Becker (Leitung): Fremdwörterbuch. Verlag Enzyklopädie, Leipzig 1957, Seite 545.

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 92.