Mail

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mail (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, f[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ die Mail das Mail die Mails
Genitiv der Mail
der Mails
des Mail
des Mails
der Mails
Dativ der Mail dem Mail den Mails
Akkusativ die Mail das Mail die Mails

Anmerkung:

Neben dem weiblichen Geschlecht (die Mail) ist ein vor allem in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz gebräuchliches neutrales Genus (das Mail) korrekt.

Worttrennung:

Mail, Plural: Mails

Aussprache:

IPA: [mɛɪ̯l][1], [meːl][2], Plural: [mɛɪ̯ls, meːls]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -eːl

Bedeutungen:

[1] Kurzform für: E-Mail; elektronische Post oder Mitteilung

Beispiele:

[1] „Ermittler stießen auf dieses Datum, nachdem auch ihnen die Mails in Kopie anonym zugeschickt worden waren.“[3]
[1] „Die Mail endet mit dem Angebot, eine merkwürdige Geschichte über die Liaison von Informant und Redaktion könne exklusiv erworben werden.“[4]


Alle weiteren Informationen zu diesem Wort befinden sich im Eintrag E-Mail.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.


Quellen:

  1. Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 8. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2006, ISBN 978-3-577-10241-4, DNB 974499498, Stichwort: Mail.
  2. Max Mangold: DUDEN-Aussprachewörterbuch (Der Duden, Band 6). 6., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2005, ISBN 978-3-411-04066-7, Seite 527.
  3. Stefan Berg: Potsdamer Affären. In: DER SPIEGEL 47, 2010, S. 37-38. Zitat Seite 38.
  4. Alexander Kühn, Martin U. Müller: „Aussage gegen Aussage“. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 31, 2011, Seite 132-133, Zitat Seite 133.

Ähnliche Wörter: Mehl