Lemmatisierung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lemmatisierung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Lemmatisierung die Lemmatisierungen
Genitiv der Lemmatisierung der Lemmatisierungen
Dativ der Lemmatisierung den Lemmatisierungen
Akkusativ die Lemmatisierung die Lemmatisierungen

Worttrennung:

Lem·ma·ti·sie·rung, Plural: Lem·ma·ti·sie·run·gen

Aussprache:

IPA: [lɛmatiˈziːʀʊŋ], Plural: [lɛmatiˈziːʀʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -iːʀʊŋ

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Aufnahme eines sprachlichen Ausdrucks als Lemma/Stichwort in ein Wörterbuch
[2] Linguistik: Zuordnung einer Wortform zu einem Lemma

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs lemmatisieren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] „Das beginnt damit, dass eine Lemmatisierung nur gelingt, wenn ein Begriff vorliegt, der auf sämtliche relevanten elementaren Texteinheiten anwendbar ist und trotzdem zu einer nach Art und Umfang plausiblen Menge von Wörtern führt (...).“[1]
[2] „Die Lemmatisierung ist keineswegs eine kategorische Angelegenheit, bei der immer klar wäre, zu welchem Lemma eine Wortform gehört.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lemma (Lexikographie)#Lemmatisierung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lemmatisierung
[*] canoo.net „Lemmatisierung
[(1, 2)] Duden online „Lemmatisierung

Quellen:

  1. Peter Eisenberg: Anglizismen im Deutschen. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (Herausgeber): Reichtum und Armut der deutschen Sprache. Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache. de Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-033462-3, Seite 57–119, Zitat Seite 63.
  2. Vivien Altmann, Gabriel Altmann: Anleitung zu quantitativen Textanalysen. Methoden und Anwendungen. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2008, ISBN 978-3-9802659-5-9, Seite 79.