Kundschaft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kundschaft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Kundschaft die Kundschaften
Genitiv der Kundschaft der Kundschaften
Dativ der Kundschaft den Kundschaften
Akkusativ die Kundschaft die Kundschaften

Worttrennung:

Kund·schaft, Plural: Kund·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈkʊntʃaft], Plural: [ˈkʊntʃaftn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Kunden
[2] Information über etwas
[3] Beschaffung der Information über etwas

Herkunft:

seit dem 12. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: kuntschaft = Kenntnis, Nachricht, Bekanntschaft; seit dem 16. Jahrhundert in der Bedeutung Gemeinschaft, Bekanntschaft, Brüderschaft; seit dem 18. Jahrhundert in der Bedeutung Käuferkreis [1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[2] Kenntnis, Kunde, Nachricht, Wissen
[3] Erkundung, Ermittlung

Beispiele:

[1] „Klaus Grohmann, unterstützt von Ehefrau und Sohn, hält seine Kundschaft zwar meist auf höfliche Distanz.“[3]

Wortbildungen:

[3] kundschaften, Kundschafter

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kundschaft
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kundschaft
[1–3] canoo.net „Kundschaft
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKundschaft

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 547.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 745, Eintrag „kund“.
  3. Bruno Schrep: Der letzte Ausweg. In: DER SPIEGEL 37, 2009, Seite 42-44; Zitat Seite 44.