Knüller

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Knüller (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Knüller die Knüller
Genitiv des Knüllers der Knüller
Dativ dem Knüller den Knüllern
Akkusativ den Knüller die Knüller

Worttrennung:

Knül·ler, Plural: Knül·ler

Aussprache:

IPA: [ˈknʏlɐ], Plural: [ˈknʏlɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ʏlɐ

Bedeutungen:

[1] etwas, oft ein Witz, das als sehr aufregend oder sehr lustig empfunden wird

Herkunft:

seit dem 20. Jahrhundert bezeugt; ursprünglich aus der Pressesprache; Herkunft unsicher eventuell mit knüllen verwandt[1][2]

Synonyme:

[1] Hammer, Knaller, Volltreffer, Sensation, Reißer

Gegenwörter:

[1] Langweiler, "Alter Hut", "Alte Kamelle", "lahme Ente"

Beispiele:

[1] Das unaufhörliche Gelächter vom Publikum war Beweis, dass der Witz des Komödianten ein echter Knüller war.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Knüller
[1] canoo.net „Knüller
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKnüller

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 421.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 506.