verneigen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verneigen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verneige
du verneigst
er, sie, es verneigt
Präteritum ich verneigte
Konjunktiv II ich verneigte
Imperativ Singular verneig!
verneige!
Plural verneigt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verneigt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verneigen

Worttrennung:

ver·nei·gen, Präteritum: ver·neig·te, Partizip II: ver·neigt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈnaɪ̯ɡn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯ɡn̩

Bedeutungen:

[1] reflexiv, gehoben: ehrerbietiger Gruß, bei dem Kopf und Oberkörper nach vorne geneigt wird

Synonyme:

[1] sich verbeugen

Beispiele:

[1] „Bei einer Zeremonie in der Nähe des Regierungssitzes in Tunis verneigten sich am Montag Präsident Moncef Marzouki, Regierungschef Hamadi Jebali und der Präsident der Verfassungsgebenden Versammlung, Mustapha Ben Jaafar, vor der tunesischen Flagge.“[1]
[1] „In den Pausen aber zieht die Gesellschaft des italienischen Adels die Tribünen entlang. Man begrüßt einander, verneigt sich, erkennt einander wieder, es gibt Umarmungen, man steigt die Treppen zu den Tribünen hinauf und hinab.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich vor jemandem verneigen, sich tief verneigen

Wortbildungen:

Verneigung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verneigen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verneigen
[1] canoonet „verneigen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverneigen
[1] The Free Dictionary „verneigen
[1] Duden online „verneigen

Quellen:

  1. Tunesien feiert zweiten Jahrestag des Sturzes von Präsident Ben Ali. In: Zeit Online. 14. Januar 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. Januar 2013).
  2. Franz Kafka: Die Aeroplane in Brescia. Prag 1909