trennbares Verb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

trennbares Verb (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ trennbares Verb trennbare Verben
Genitiv trennbaren Verbs
trennbaren Verbes
trennbarer Verben
Dativ trennbarem Verb trennbaren Verben
Akkusativ trennbares Verb trennbare Verben
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das trennbare Verb die trennbaren Verben
Genitiv des trennbaren Verbs
des trennbaren Verbes
der trennbaren Verben
Dativ dem trennbaren Verb den trennbaren Verben
Akkusativ das trennbare Verb die trennbaren Verben
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein trennbares Verb keine trennbaren Verben
Genitiv eines trennbaren Verbs
eines trennbaren Verbes
keiner trennbaren Verben
Dativ einem trennbaren Verb keinen trennbaren Verben
Akkusativ ein trennbares Verb keine trennbaren Verben

Worttrennung:

trenn·ba·res Verb, Plural: trenn·ba·re Ver·ben

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɛnbaːʁəs vɛʁp]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Verb, dessen erster Teil (= Präverb/ Verbzusatz) vom Wort abgetrennt erscheinen kann

Synonyme:

[1] Distanzkompositum, Partikelkompositum, Partikelverb

Oberbegriffe:

[1] Verb

Beispiele:

[1] "ankommen", "krankschreiben" und "untergehen" sind Beispiele für trennbare Verben; sie können in der Form "kommt …an", "schreibt…krank" und "geht unter" in Sätzen vorkommen, also mit abgetrenntem ersten Wortbestandteil.
[1] Der abtrennbare Teil eines trennbaren Verbs bildet mit dem Verbstamm zusammen die sogenannte Satzklammer (Verbalklammer/ Satzrahmen).
[1] „Kann ein trennbares Verb ein Kompositum sein?“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wort#Charakterisierung
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Trennbares Verb“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Peter von Polenz: Wortbildung. In: Lexikon der germanistischen Linguistik. 2., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Hrsg. v. Hans Peter Althaus, Helmut Henne, Herbert Ernst Wiegand. Niemeyer, Tübingen 1980, Seite 169-180; Trennbare Verben Seite 171. ISBN 3-484-10389-2.

Quellen: