syrisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

syrisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
syrisch syrischer am syrischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:syrisch

Worttrennung:

sy·risch, Komparativ: sy·ri·scher, Superlativ: am sy·rischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzyːʀɪʃ]
Hörbeispiele: —
Reime: -yːʀɪʃ

Bedeutungen:

[1] Syrien/die Syrer betreffend, aus Syrien kommend/von Syrern stammend

Abkürzungen:

[1] syr.

Herkunft:

Ableitung zum Stamm von Syrien mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Beispiele:

[1] Die syrische Regierung weigert sich beharrlich auf die Forderungen der Demonstranten einzugehen.
[1] „Ein kaum zu überbietendes Gekröse aus Gerüchten und religionspolitischen Wahnsinnstaten umgibt den aus einem syrischen Geschlecht stammenden Despoten, der im 3. Jahrhundert im größten Staat des Altertums die Macht an sich riss.“[1]
[1] „Ich übersetzte meinem Onkel die syrische Geschichte.“[2]
[1] Der Messias ist der Felsen, auf Den der Glaube sich gründet, wie Aprahat, einer der syrischsten Theologen sagt.[3]

Wortbildungen:

altsyrisch, frühsyrisch, mittelsyrisch, neusyrisch, nordsyrisch, ostsyrisch, spätsyrisch, südsyrisch, vorsyrisch, westsyrisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „syrisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „syrisch
[*] canoo.net „syrisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsyrisch

Quellen:

  1. Matthias Schulz: Vermächtnis des Monsters. In: Der Spiegel. Nummer 17, 19. April 2014, ISSN 0038-7452, Seite 114.
  2. Wladimir Kaminer: Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht. Goldmann, München 2014, ISBN 978-3-442-47364-9, Seite 99.
  3. Kyrios: Vierteljahresschrift fr̈ Kirchen- und Geistesgeschichte Osteuropas, Akademische Druck-u. Verlagsanstalt, 1967. Abgerufen am 9. Juni 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: assyrisch, lyrisch