sittlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sittlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
sittlich sittlicher am sittlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:sittlich

Worttrennung:

sitt·lich, Komparativ: sitt·li·cher, Superlativ: am sitt·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzɪtlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sittlich (Info)

Bedeutungen:

[1] die guten Sitten betreffend, die Moral betreffend
[2] den Anforderungen der guten Sitten oder der Moral entsprechend
[3] auf moralischem Gebiet vorbildlich

Synonyme:

[1–3] moralisch

Beispiele:

[1]
[3] „Das Verfassungsgericht des Landes entschied am Mittwoch, die bereits seit Februar geltende Regelung für leibliche Kinder auf sämtliche Adoptionen auszuweiten. Homosexualität sei "kein Zeichen mangelnder sittlicher, körperlicher oder geistiger Eignung" zur Adoption von Kindern, sagte Gerichtspräsidentin María Victoria Calle.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sittliche Würde eines Menschen
[2] sittliches Verhalten
[3] sittlich gefestigte Person / Persönlichkeit

Wortbildungen:

Sittlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „sittlich
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sittlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsittlich
[1, 3] The Free Dictionary „sittlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „sittlich
[2, 3] canoonet „sittlich
[1, 2] Duden online „sittlich

Quellen:

  1. Die Zeit, 05.11.2015; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sittlich