novus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

novus (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv novus nova novum novē
noviter
Komparativ novior novior novius novius
Superlativ novissimus novissima novissimum novissimē
Alle weiteren Formen: Flexion:novus

Worttrennung:
no·vus, no·va, no·vum

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild novus (klassisches Latein) (Info)

Bedeutungen:
[1] neu, jung
[2] Superlativ: „novissimus“
[2a] der jüngste, der letzte
[2b] der äußerste, der hinterste
[2c] der äußerste, der höchste

Herkunft:
seit Plautus bezeugtes Erbwort aus dem uritalischen *nowo- / *nowjo-, das sich seinerseits auf das indogermanische *neuo- zurückführen lässt; etymologisch verwandt mit umbrisch nuvis → xum sowie urverwandt mit hethitisch nēu̯a-, keilschrift-luwisch nāu̯a/i, sanskritisch नव (nava-) → sa, jungawestisch nauua-, altgriechisch νέος (neos) → grc, altkirchenslawisch новъ (novъ) → cu, litauisch naujas → lt und gotisch 𐌽𐌹𐌿𐌾𐌹𐍃 (niujis) → got[1]

Gegenwörter:
[1] vetus, priscus

Beispiele:
[1] „Cui dono lepidum novum libellum / arida modo pumice expolitum?“ (Catull. 1,1–2)[2]
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Novum Testamentum
[1] Mundus Novus

Wortbildungen:
denuo, novalis, novare, novellus, noverca, novicius, novitas

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „novus“ (Zeno.org), Bd. 2, Sp. 1201.

Quellen:

  1. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), Seite 416.
  2. Catullus Veronensis; Werner Eisenhut (Herausgeber): Liber. 1. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1983 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 1.

Ähnliche Wörter (Latein):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: novo, novum