mercator

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

mercātor (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ mercātor mercātōrēs
Genitiv mercātōris mercātōrum
Dativ mercātōrī mercātōribus
Akkusativ mercātōrem mercātōrēs
Vokativ mercātor mercātōrēs
Ablativ mercātōre mercātōribus

Worttrennung:

mer·cā·tor, Genitiv: mer·cā·tō·ris

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild mercator (klassisches Latein) (Info)

Bedeutungen:

[1] Handel: Handelsmann, Kaufmann, Händler
[2] übertragen: Käufer, Ankäufer

Herkunft:

Ableitung zu dem Verb mercari → la[1]

Beispiele:

[1] „mercatorem autem strenuum studiosumque rei quaerendae existimo, verum, ut supra dixi, periculosum et calamitosum.“ (Cato, agr., pr. 3)[2]

Wortbildungen:

mercatorius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „mercator“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 885.
[1, 2] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 314.
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, Seite 1211.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „mercator“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 885.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 6.
Ähnliche Wörter:
mercanti