kopfvor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kopfvor (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

kopf·vor

Aussprache:

IPA: [kɔp͡fˈfoːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kopfvor (Info)

Bedeutungen:

[1] Deutschland landschaftlich veraltend; auch übertragen: mit dem Kopf voran, mit dem Kopf zuerst

Herkunft:

Zusammenrückung des Syntagmas (mit dem) Kopf vor

Synonyme:

[1] kopfüber
[1] norddeutsch: koppheister
[1] schweizerisch; österreichisch und bundesdeutsch seltener: kopfvoran
[1] veraltet: häuptlings

Gegenwörter:

[1] ärschlings, bäuchlings, rücklings

Beispiele:

[1] „Auf dieser Deckplatte ist ein nackter junger Mann zu sehen, der von der Höhe eines Sprungturmes herab vor einem weiten, hellen Hintergrund kopfvor in gestreckter Haltung ins azurblaue Meer springt.“[1]
[1] „Trotz DLRG-Wache am Strandbad gibt es beim Baden generell einige Grundregeln zu beachten. Hier die wichtigsten: Gehe nicht mit vollem Bauch ins Wasser. Springe niemals kopfvor in unbekannte Gewässer.“[2]
[1] „Nach 54 Jahren dürfen sich die Skeleton-Fahrer wieder kopfvor und bäuchlings auf ihrem Schlitten den olympischen Eiskanal hinunterstürzen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kopfvor
[1] Duden online „kopfvor
[1] Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. 10 Bände auf CD-ROM ; mehr als 200 000 Stichwörter mit rund 90 000 Belegen aus mehreren Hundert Quellen ; vielfältige Recherchemöglichkeiten ; für MS Windows und Apple Macintosh. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 978-3-411-71001-0, Stichwort »kopfvor«.

Quellen:

  1. Adolf Metzner: Das Grab des Tauchers. In: DIE ZEIT. Nummer 29, 17. Juli 1970, ISSN 0044-2070, Seite 43 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 6. Oktober 2019).
  2. DLRG nennt Baderegeln. In: Mannheimer Morgen. 15. August 1998.
  3. Bauchansatz. In: Berliner Morgenpost. 19. Februar 2002, Seite 8.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Levenshtein-Abstand von 2: kopfvoran