konzeptuell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

konzeptuell (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
konzeptuell
Alle weiteren Formen: Flexion:konzeptuell

Worttrennung:

kon·zep·tu·ell, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [kɔnt͡sɛptuˈɛl], [kɔnt͡sɛptuˈʔɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild konzeptuell (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] einen Plan, ein Konzept aufweisend

Herkunft:

von conceptual → en mit gleicher Bedeutung, vgl. auch Konzept[1]

Beispiele:

[1] „In dieser konzeptuellen Arbeit kombiniert der Fotograf, der sein Gesicht stets hinter einem Bart und einer runden Sonnenbrille verbirgt, Schnappschüsse namenloser Passanten auf den Straßen von Tokio mit erotischen Selbstinszenierungen junger Frauen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] canoonet „konzeptuell
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkonzeptuell

Quellen:

  1. http://www.duden.de/rechtschreibung/konzeptuell
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: spiegel.de vom 02.02.2006

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: konzeptionell