kastrieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kastrieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kastriere
du kastrierst
er, sie, es kastriert
Präteritum ich kastrierte
Konjunktiv II ich kastrierte
Imperativ Singular kastrier!
kastriere!
Plural kastriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kastriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kastrieren

Worttrennung:

kas·t·rie·ren, Präteritum: kas·t·rier·te, Partizip II: kas·t·riert

Aussprache:

IPA: [kasˈtʀiːʀən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] die männlichen oder weiblichen Fortpflanzungsorgane entfernen
[2] die Keimdrüsen des Menschen entfernen oder zerstören

Herkunft:

von gleichbedeutend lateinisch: castrare im 16. Jahrhundert entlehnt[1]

Synonyme:

[1, 2] sterilisieren (weiblich), entmannen (männlich)

Beispiele:

[1] Der Arzt hat die Katze und den Kater kastriert.
[1] „Gefangene werden kastriert, so berichten Augenzeugen, als Zielscheiben benutzt, lebendig verbrannt.“[2]
[2] Der Mann hatte Angst, die Frau könne ihn nachts kastrieren, deshalb ließen sie sich scheiden.

Wortbildungen:

Kastrat, Kastrator, Kastration

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kastrieren
[*] canoo.net „kastrieren
[?] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkastrieren“ z. Zt. nicht erreichbar
[2] The Free Dictionary „kastrieren
[(1, 2)] Duden online „kastrieren

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 476.
  2. Jochen Pioch: Aufstand der Geisterkrieger. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 136-139, Zitat Seite 139.