jeuen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

jeuen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich jeue
du jeust
er, sie, es jeut
Präteritum ich jeute
Konjunktiv II ich jeute
Imperativ Singular jeu!
jeue!
Plural jeut!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gejeut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:jeuen

Worttrennung:

jeu·en, Präteritum: jeu·te, Partizip II: ge·jeut

Aussprache:

IPA: [ˈʒøːən]
Hörbeispiele:
Reime: -øːən

Bedeutungen:

[1] veraltet: am Glücksspiel teilnehmen

Herkunft:

Ableitung des Verbs zu Jeu „Spiel, Spaß“

Sinnverwandte Wörter:

[1] filzen, lausen

Beispiele:

[1] „Überall an den großen und kleinen Höfen, auf Schlössern, Landsitzen, Gutshöfen wird - meist in eigens dafür eingerichteten Spielsalons - tage- und nächtelang gejeut, selbst auf Muskau.“[1]
[1] „Jeu war eine reine Männersache, nur ein Mann brachte Kaltblütigkeit und Verstand genug auf, um mit Erfolg zu jeuen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „jeuen
[1] Duden online „jeuen

Quellen:

  1. Heinz Ohff: Der grüne Fürst. Das abenteuerliche Leben des Hermann Pückler-Muskau. Piper, München 1991, ISBN 3-492-11751-1, Seite 35.
  2. Hans Fallada: Wolf unter Wölfen. Roman. 2. Auflage. Aufbau Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-7466-2743-4, Seite 444. Erstveröffentlichung 1937.