in anderen Umständen sein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

in anderen Umständen sein (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

sich in anderen Umständen befinden

Worttrennung:

in an·de·ren Um·stän·den sein

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild in anderen Umständen sein (Info)

Bedeutungen:

[1] verhüllend: schwanger sein, ein Kind bekommen

Herkunft:

Synonyme:

[1] verhüllend salopp: einen Braten in der Röhre haben, einen dicken Bauch haben; verhüllend gehoben: guter Hoffnung sein, in der Hoffnung sein/in Hoffnung sein, in gesegneten Umständen sein/sich in gesegneten Umständen befinden

Beispiele:

[1] „Als er heimkehrte wurde er dank vielfacher Empfehlungen und besonderer Geschicklichkeit Pförtner einer wunderthätigen Kapelle, die unter dem Schutze der heiligen Jungfrau steht und besonders in Ehren steht bei Mädchen, die in anderen Umständen sind.[1]
[1] „Denn gar nicht so selten erleben auch Männer schwangerschaftsähnliche Symptome, wenn ihre Frau in anderen Umständen ist: Sie nehmen deutlich zu, leiden unter Morgenübelkeit und Sodbrennen oder sind psychisch labiler als sonst.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „in anderen Umständen sein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Umstand
[1] The Free Dictionary „Umstand
[1] Duden online „Umstand
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „Umstand: in anderen/(geh.) gesegneten Umständen sein“, Seite 798.
[*] Hans Schemann: Deutsche Idiomatik. Wörterbuch der deutschen Redewendungen im Kontext. 2. Auflage. De Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 3-11-025940-7 „Umstände: in anderen Umständen sein“, Seite 883.

Quellen:

  1. Guy de Maupassant: Die Schnepfe. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  2. Joachim Retzbach: Wenn Männer schwanger werden. In: Zeit Online. 7. November 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 22. November 2016).