i grund och botten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

i grund och botten (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

i grund och bot·ten

Aussprache:

IPA: [ɪ ˈɡrɵnd ˌɔ ˈbɔtːən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in Wirklichkeit[1]; seiner innersten und eigentlichen Natur nach[2]; im Grunde, im Grunde genommen, eigentlich[3]; wenn man auf den Kern der Sache sieht[4]; über etwas, das tief im Inneren liegt, unter einer Oberfläche verborgen, insbesondere auch die wahren Gründe, die man bei einer eindringenderen Untersuchung aufdecken kann[5]; wörtlich: „in Grund und Boden“
[2] durch und durch, vollständig[5]

Herkunft:

Grund (Grund) ist die feste, stabile Unterlage und auch das Erste und Wichtigste.[1] Botten (Boden) ist die untere Begrenzung von etwas oder auch die unterste oder innerste Schicht.[2] Im Falle der Bezeichnung für den Grund eines Gewässers sind die beiden Ausdrücke zum Beispiel Synonyme.[6] Beide Begriffe weisen auf ihre Art auf etwas Wichtiges im Inneren. Im Wörterbuch von 1928 steht ein Beispiel mit folgender Übersetzung: „Han är i grund och botten en bra människa“ „Er ist in Grund und Boden ein guter Mensch.“[7] Heute bedeutet der deutsche Ausdruck „in Grund und Boden“ „völlig, gewaltig“, wie zum Beispiel in der Wendung „jemanden in Grund und Boden stampfen“ und es bezeichnet in der Regel ein gewaltsames Vorgehen.[8]

Synonyme:

[1] i grunden
[2] alltigenom, fullständigt

Beispiele:

[1] Terrorism handlar i grund och botten om rädsla, den föder rädsla.
Terrorismus handelt im Grunde genommen von Angst, er gebiert Angst.
[1] Han är i grund och botten en ärlig man.
Er ist im Grunde genommen ein ehrlicher Mann.
[2] Han är en i grund och botten ärlig man.
Er ist ein durch und durch ehrlicher Mann.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "grund", Seite 380
  2. 2,0 2,1 Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "botten", Seite 129
  3. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "grund", Seite 193
  4. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 81
  5. 5,0 5,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „botten
  6. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „grund“.
  7. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), botten Seite 214
  8. Redensartenindex, gelesen 06/2012