hundsgemein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hundsgemein (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
hundsgemein hundsgemeiner am hundsgemeinsten
Alle weiteren Formen: Flexion:hundsgemein

Anmerkung:

Es gibt eine ganze Reihe von Belegen für die Steigerung des Wortes.

Worttrennung:
hunds·ge·mein, Komparativ: hunds·ge·mei·ner, Superlativ: am hunds·ge·meins·ten

Aussprache:
IPA: [ˈhʊnt͡sɡəˌmaɪ̯n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hundsgemein (Info)

Bedeutungen:
[1] sehr gemein, in hohem Grade gemein

Herkunft:
Ableitung zu gemein mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) hunds-

Sinnverwandte Wörter:
[1] niederträchtig, perfide

Oberbegriffe:
[1] gemein

Beispiele:
[1] „Nein, man kann auch in Niederdeutschen ganz hundsgemein sein.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hundsgemein
[1] canoonet „hundsgemein
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhundsgemein

Quellen:

  1. Sprachwissenschaftler: Jeder kann Platt lernen. Interview von Simon Benne mit dem Göttinger Germanisten Dieter Stellmacher. In: Eichsfelder Tageblatt, 15.2.2011, S. 12.