holla

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

holla (Deutsch)[Bearbeiten]

Interjektion[Bearbeiten]

Worttrennung:

hol·la

Aussprache:

IPA: [ˈhɔla]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔla

Bedeutungen:

[1] Überraschung, Verwunderung ausdrückender Ausruf

Herkunft:

Es handelt sich um einen alten Imperativ des Verbs holen,[1] der ursprünglich als Zuruf an den Fährmann im Sinne von ‚hol über!‘ gebraucht wurde.[1][2]

Beispiele:

[1] „Holla!“, piepste die Maus. „Streng dich nicht so an, mein Dicker!“ (Nach einer Fabel von Äsop)
[1] „Holla! Wo kam jetzt der Ball her?“[3]

Redewendungen:

[1] Holla die Waldfee!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „holla
[*] canoonet „holla
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „holla
[1] The Free Dictionary „holla
[1] Duden online „holla
[1] wissen.de – Wörterbuch „holla
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „holla
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalholla

Quellen:

  1. 1,0 1,1 wissen.de – Wörterbuch „holla
  2. Duden online „holla
  3. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 60.