gymnastisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gymnastisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gymnastisch
Alle weiteren Formen: Flexion:gymnastisch

Worttrennung:

gym·nas·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡʏmˈnastɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gymnastisch (Info)
Reime: -astɪʃ

Bedeutungen:

[1] die Gymnastik betreffend, zur Gymnastik gehörend

Herkunft:

von altgriechisch γυμναστικός (gymnastikos) → grc „Leibesübungen zugeneigt“[1]

Beispiele:

[1] „Dieser Körper bekommt jetzt eine Form, durch gymnastische Übungen, Klimmzüge, Kampfsport.“[2]
[1] Ausgehend von seiner spirituellen Weltanschauung steht eine ganzheitliche Bildung im Mittelpunkt: Die Schüler sollen sich nicht nur geistiges Wissen aneignen, sondern auch musisch, künstlerisch, handwerklich und gymnastisch dazulernen.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gymnastische Übungen

Wortbildungen:

Gymnastik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „gymnastisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gymnastisch
[*] canoonet „gymnastisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgymnastisch
[1] The Free Dictionary „gymnastisch
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 736.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 533, Eintrag „gymnastisch“.
  2. Georg Seeßlen: Muss. Will nicht. Muss! In: Zeit Online. 17. August 2006, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. Dezember 2012).
  3. Waldorfschule. In: sueddeutsche.de. 9. Oktober 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 9. Dezember 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dynastisch