guten Rutsch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

guten Rutsch (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung, Grußformel[Bearbeiten]

Worttrennung:

gu·ten Rutsch

Aussprache:

IPA: [ˌɡuːtn̩ ˈʁʊtʃ]

Bedeutungen:

[1] Glückwunsch, der sich nach gängiger Interpretation auf Silvester, Neujahr und die folgenden Tage bezieht

Herkunft:

siehe guten Rutsch ins neue Jahr

Synonyme:

[1] komm gut rein

Beispiele:

[1] „Frohes Fest und guten Rutsch!“ – (vorweihnachtlicher Abschiedsgruß an jemanden, den man erst im neuen Jahr wiedersieht)
[1] [Interview am 31.12.2009:] […] Ganz herzlichen Dank für das Gespräch und Ihnen einen guten Rutsch![1]
[1] Zum Jahreswechsel wünschen wir uns einen "Guten Rutsch" […][2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Guten Rutsch
[1] Deutsche Welle, Wort der Woche: Raphaela Häuser: Guter Rutsch!. In: Deutsche Welle. 27. Dezember 2010 (Text und Audio, Dauer: 00:56 mm:ss, URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
[1] Redensarten-Index „Guten Rutsch

Quellen:

  1. Liane von Billerbeck: Die Macht der Rede - Rhetorik entscheidet über Glaubwürdigkeit von Politikern. In: Deutschlandradio. 31. Dezember 2009 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Interview mit dem Philologen Wilfried Stroh, URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
  2. Dr. Rolf-Bernhard Essig: "Ein neues Jahr, ein neues Glück - Sprichwörter und Redensarten. In: Deutschlandradio. 2. Januar 2010 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, URL, abgerufen am 29. Juni 2018).