frieden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

frieden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich friede
du friedest
er, sie, es friedet
Präteritum ich friedete
Konjunktiv II ich friedete
Imperativ Singular friede!
Plural friedet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefriedet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:frieden

Worttrennung:

frie·den, Präteritum: frie·de·te, Partizip II: ge·frie·det

Aussprache:

IPA: [ˈfʁiːdn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -iːdn̩

Bedeutungen:

[1] veraltet, selten: unter Schutz stellen/nehmen, beruhigen, Frieden stiften/schließen

Herkunft:

vom Substantiv Friede[1]

Unterbegriffe:

[1] befrieden, einfrieden, umfrieden

Beispiele:

[1] „Gefriedet hat dies Pergament Den Dänen und mich, uns beide;“ (1866)[2]
[1] „Diese wußten nirgends Rath, friedeten endlich mit einzelnen Stämmen, gewannen Deutsche gegen Deutsche und suchten das mächtige Volk durch inneren Zwist zu verderben.“ (1877)[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „frieden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „frieden
[1] Duden online „frieden
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „frieden

Quellen: