dra åt tumskruvarna

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dra åt tumskruvarna (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

tumskruv

Nebenformen:

sätta tumskruvar på

Worttrennung:

dra åt tum·skru·var·na

Aussprache:

IPA: [ˈdrɑː ˈoːt `tɵmːˌskrʉːvaɳa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] kräftigen Druck ausüben, einschränken der Freiheitsrechte[1]; jemandem die Daumenschrauben anziehen; jemandem die Daumenschrauben anlegen[2]

Herkunft:

Tumskruv → sv - die „Daumenschraube“ ist ein Folterinstrument, das man benutzte, um Geständnisse zu erpressen. Der Daumen wurde zwischen zwei Eisenplatten plaziert und die Schrauben, die die Platten verbanden, wurden angezogen.[3] Meist wird die Redewendung mit den Verben „drå → sv åt“ - „anziehen“ oder „sätta → sv på“ „anlegen“ gebildet.

Beispiele:

[1] Efter en viss liberalisering . . har den kubanske ledaren nu åter dragit åt tumskruvarna.[4]
Nach einer gewissen Liberalisierung… hat der kubanische Führer nun wieder die Daumenschrauben angezogen.
[1] Det var dags att dra åt tumskruvarna och Ulla - den mesen - gjorde alltid som hon blev tillsagd.
Es war an der Zeit die Daumenschrauben anzuziehen und Ulla – der Feigling – tat immer, was man ihr sagte.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Daumenschraube“,
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Tumskruv

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "tumskruv", Seite 1209
  2. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "tumskruv", Seite 598
  3. Nordisches Museum Stockholm
  4. Zitat in Svenska Akademiens Ordbok „tumskruv“ Svenska Dagbladet 6/8 1990