aus allen Himmeln fallen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

aus allen Himmeln fallen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

aus al·len Him·meln fal·len

Aussprache:

IPA: [aʊ̯s ˈalən ˈhɪml̩n ˈfalən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aus allen Himmeln fallen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangsspachlich: von einer schlechten Nachricht völlig überrascht werden, zutiefst enttäuscht sein

Herkunft:

Die Redewendung stammt aus dem Alten Testament, wo es mit Bezugnahme auf den König von Babel heißt: „Ach, du bist vom Himmel gefallen, du strahlender Sohn der Morgenröte. Zu Boden bist du geschmettert, du Bezwinger der Völker. Du aber hattest in deinem Herzen gedacht: Ich ersteige den Himmel; dort oben stelle ich meinen Thron auf, über den Sternen Gottes; auf den Berg der (Götter-)versammlung setze ich mich, im äußersten Norden. Ich steige weit über die Wolken hinauf, um dem Höchsten zu gleichen. Doch in die Unterwelt wirst du hinabgeworfen, in die äußerste Tiefe.“ (Jesaja 14,12-15 EU)

Synonyme:

[1] aus allen Himmeln stürzen

Beispiele:

[1] „Sie sprach mit Lukatis und Lukatis sprach mit Mare. »Er will dich nicht – er will Katre«, darauf kam’s hinaus. Mare war aus allen Himmeln gefallen. Wenn Janis sie verschmäht hätte, der Sturz wäre schon tief genug gewesen. Aber daß er Katre ihr vorzog […].“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Himmel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaus+allen+Himmeln+fallen

Quellen:

  1. Ernst Wichert: Die Schwestern. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).