ate

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ate (Baskisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Kasus unbestimmt bestimmt
Singular Plural
Absolutiv ate atea ateak
Ergativ atek ateak ateek
Dativ ateri ateari ateei
Genitiv ateren atearen ateen
Weitere Fälle Flexion:ate

Worttrennung:

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Tür f
[2] Tor n

Oberbegriffe:
[1] elementu → eu Gebäudeteil n

Unterbegriffe:
[1] alboko ~ → eu Seitentür f
[1] atzeko ~ → eu Hintertür f
[1] kristalezko ~ → eu Glastür f
[1] ~ birakari → eu Drehtür f
[1] ~ isil → eu / isileko ~ → eu Geheimtür f
[1] ~ nagusi → eu Fronttür f / Haupteingang m

Beispiele:
[1] ate joka ari da
Er klopft an der Tür.

Redewendungen:
[1] atez ate ibili → euvon Tür zu Tür gehen

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] alboko ~ → eu Seitentür f
[1] atzeko ~ → eu Hintertür f
[1] kristalezko ~ → eu Glastür f
[1] ~ birakari → eu Drehtür f
[1] ~ isil → eu / isileko ~ → eu Geheimtür f
[1] ~ nagusi → eu Fronttür f / Haupteingang m
[1] 4 ~ko auto → eu 4-türiges Auto
[1] ~a giltzez itxi → eu die Tür abschliessen
[1] ~ak itxita → eu / ~ak hertsirik → eu hinter geschlossenen Türen
[1] ~a jo → eu / ~an jo → eu an der Tür klopfen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Baskischer Wikipedia-Artikel „ate

ate (Englisch)[Bearbeiten]

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ate (US-amerikanisch) (Info)
Reime: -eɪt

Grammatische Merkmale:
  • Präteritum (simple past) des Verbs eat
ate ist eine flektierte Form von eat.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag eat.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

ate (Maori)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Worttrennung:
, Plural:

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] die Leber

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] John C. Moorfield: Te Aka. Māori-English, English-Māori Dictionary and Index. Auckland: Pearson Longman, 2005, ISBN 0-582-54836-5. Stichwort „ate“.