anzwidern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anzwidern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zwider an
zwidere an
zwidre an
du zwiderst an
er, sie, es zwidert an
Präteritum ich zwiderte an
Konjunktiv II ich zwiderte an
Imperativ Singular zwider an!
zwidere an!
zwidre an!
Plural zwidert an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angezwidert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anzwidern

Worttrennung:
an·zwi·dern, Präteritum: zwi·der·te an, Partizip II: an·ge·zwi·dert

Aussprache:
IPA: [ˈanˌt͡sviːdɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] transitiv, bairisch umgangssprachlich: jemandem in übler Laune, mürrisch gegenübertreten; jemandem lästig sein

Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Adjektiv zwider mit dem Derivatem an- und Konversion (mit der notwendigen Flexionsendung -n)

Sinnverwandte Wörter:
[1] angranteln, annerven

Beispiele:
[1] Mit meiner Schwiegermutter mag sich keiner mehr abgeben, weil sie jeden anzwidert.
[1] Das Regenwetter zwidert mich an.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08513-9 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner) „anzwidern“, Seite 57.
[1] Jakob Ebner: Duden, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04984-4 „anzwidern“, Seite 40.
[1] Ludwig Zehetner: Bairisches Deutsch. Lexikon der deutschen Sprache in Altbayern. 4. Auflage. edition vulpes, Regensburg 2014, ISBN 3-939112-50-1 „anzwidern“, Seite 45.