androhen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

androhen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich drohe an
du drohst an
er, sie, es droht an
Präteritum ich drohte an
Konjunktiv II ich drohte an
Imperativ Singular droh an!
drohe an!
Plural droht an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angedroht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:androhen

Worttrennung:

an·dro·hen, Präteritum: droh·te an, Partizip II: an·ge·droht

Aussprache:

IPA: [ˈanˌdʁoːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild androhen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv, mit Dativobjekt: in der Absicht, etwas erreichen zu wollen, unangenehme Konsequenzen in Aussicht stellen

Beispiele:

[1] „Nach Aufdeckung der vom Bürgermeister Wolfgang Holzer angezettelten Verschwörung gegen Albrecht VI. wurde Schönprucker nebst zehn anderen Anhängern des Kaisers verhaftet, gefoltert und ihm die Vierteilung angedroht.“[1]

Wortbildungen:

Androhung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „androhen
[*] canoonet „androhen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „androhen
[1] The Free Dictionary „androhen
[1] Duden online „androhen

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Geschäftshaus Zwieback“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: andrehen