allesamt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

allesamt (Deutsch)[Bearbeiten]

Indefinitpronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

al·le·samt

Aussprache:

IPA: [aləˈzamt]
Hörbeispiele:
Reime: -amt

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: alle zusammen, alle miteinander, ausnahmslos

Synonyme:

[1] allzumal, in corpore, tutti quanti

Beispiele:

[1] Diese Schollen sind allesamt fangfrisch.
[1] Erstaunlicherweise kam es bei Theodors Junggesellenabschied zu keinerlei peinlichen Zwischenfällen, obwohl die Anwesenden irgendwann allesamt ziemlich betrunken waren.
[1] Als ihre Gäste eine ernsthafte Gefahr für ihre teuren Möbel zu werden drohten, warf Kriemhilde sie kurzerhand allesamt hinaus.
[1] Nach dem schlechten Abschneiden seiner Mannschaft beim Turnier zog der Trainer den Spielern in der Kabine allesamt die Hammelbeine lang.
[1] „Dabei setzen sie allesamt auf die Hochspannungs-Gleichstromübertragung (HGÜ), die es erlaubt, große Strommengen mit vergleichsweise geringen Verlusten über lange Strecken zu übertragen […].“[1]
[1] „Auch wenn die besten Spieler den Stadtmeisterschaften allesamt fernblieben, bekamen die Zuschauer auf der Tennisanlage von GWR Büderich bei den Finalspielen am Samstag zum Teil guten Sport geboten.“[2]
[1] „Zu stark war noch die Beeinflussung durch die Eltern, Lehrer und Priester, die ihm allesamt eingeredet hatten, es sei eine Schande und Sünde, sich mit Mädchen abzugeben.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „allesamt
[1] Duden online „allesamt
[1] The Free Dictionary „allesamt
[*] canoonet „allesamt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalallesamt

Quellen:

  1. Helmut Bünder: Neue Stromtrassen geplant. In: FAZ.NET. 23. September 2011, ISSN 0174-4909 (URL).
  2. Christoph Baumeister: Neue Stadtmeister gekürt. In: RP ONLINE. 26. September 2001 (Online, abgerufen am 29. September 2011)
  3. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 123. Polnisches Original 2015.