ain

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ain (Latein)[Bearbeiten]

Partikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

ain

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] drückt Zweifel, Überraschung oder Ähnliches aus; wirklich? meinst du? ist’s dein Ernst? behauptest du das wirklich? ists möglich?

Herkunft:

statt aisne, also ais von dem Verb aio → la und Fragepartikel -ne

Beispiele:

[1] „ain vero, verbero? deos esse tui similis putas?“ (Plaut. Amph. 284)[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „aio“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 281-282.
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „aio“ Seite 101.

Quellen:

  1. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat).

ain (Scots)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ain

Worttrennung:

ain

Aussprache:

IPA: [en]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemandem zugehörig, jemandem selbst gehörend; eigen

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dictionary of the Scots Language: „ain