acidoklin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

acidoklin (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
acidoklin
Alle weiteren Formen: Flexion:acidoklin

Alternative Schreibweisen:

azidoklin

Worttrennung:

aci·do·klin, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [at͡sidoˈkliːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild acidoklin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] Botanik: saure Böden bevorzugend

Synonyme:

[1] acidophil, säureliebend

Gegenwörter:

[1] acidophob
[1] basiklin

Beispiele:

[1] „Neben den anspruchsvollen Hochstauden treten viele acidokline Arten auf, z.B. Vaccinium myrtillus, Luzula luzulina, Saxifraga cuneifolia, Melampyrum sylvaticum ssp. und viele der uns bereits bekannten Moose“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine acidokline Pflanze

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „acidoklin
[1] Duden online „acidoklin
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 43.

Quellen:

  1. Heinz Ellenberg: Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen. in ökologischer Sicht. 2. Auflage. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1978. ISBN 978-3800134182. Seite 279