Zum Inhalt springen

abklappern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

abklappern (Deutsch)

[Bearbeiten]
Person Wortform
Präsens ich klappere ab
du klapperst ab
er, sie, es klappert ab
Präteritum ich klapperte ab
Konjunktiv II ich klapperte ab
Imperativ Singular klappere ab!
Plural klappert ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgeklappert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abklappern

Worttrennung:

ab·klap·pern, Präteritum: klap·per·te ab, Partizip II: ab·ge·klap·pert

Aussprache:

IPA: [ˈapˌklapɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abklappern (Info)

Bedeutungen:

[1] der Reihe nach aufsuchen

Herkunft:

Ableitung zu klappern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-

Sinnverwandte Wörter:

[1] absuchen, aufsuchen, besuchen

Beispiele:

[1] „Die Band klappert alle Lokale ab, die dem Tanz und dem triumphierenden Jazz geweiht sind.“[1]
[1] [Er fügte erklärend bei:] „»Mirko Czentovic, der Weltschachmeister. Er hat ganz Amerika von Ost nach West mit Turnierspielen abgeklappert und fährt jetzt zu neuen Triumphen nach Argentinien.«“[2]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abklappern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabklappern
[1] The Free Dictionary „abklappern
[1] Duden online „abklappern

Quellen:

  1. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 48.
  2. Stefan Zweig: Schachnovelle. In: Projekt Gutenberg-DE. Buenos Aires 1942 (URL, abgerufen am 10. Dezember 2022).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: klappbaren