abkapiteln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abkapiteln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kapitele ab
kapitle ab
du kapitelst ab
er, sie, es kapitelt ab
Präteritum ich kapitelte ab
Konjunktiv II ich kapitelte ab
Imperativ Singular kapitele ab!
Plural kapitelt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abkapitelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abkapiteln

Worttrennung:
ab·ka·pi·teln, Präteritum: ka·pi·tel·te ab, Partizip II: ab·ka·pi·telt

Aussprache:
IPA: [ˈapkaˌpɪtl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] regional, veraltet, transitiv: jemanden meist öffentlich zurechtweisen

Sinnverwandte Wörter:
[1] abkanzeln, ausschelten, herunterkapiteln, schelten, schimpfen, zurechtweisen

Beispiele:
[1] Er kapitelte ihn derb ab.
[1] Diese beyden jungen Herrn wurden auch herbey geholt, und nachdem der Richter sie brav abkapitelt hatte, musten sie noch Sicherheit für ihr gutes Betragen stellen. (1804) [1]
[1] Die rasche Aufnahme des fremden Mädchens war Anfangs der Bäuerin nicht recht, sie kapitelte den Mann ab, daß er ihr da Eine aufgebürdet habe, die so zimpferlich aussehe und zu hochmüthig, um sich Etwas befehlen zu lassen. (1850)[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] canoonet „abkapiteln
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „abkapiteln“ auf wissen.de
[1] Duden online „abkapiteln
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 38.

Quellen: