abgabenfrei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abgabenfrei (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
abgabenfrei
Alle weiteren Formen: Flexion:abgabenfrei

Worttrennung:
ab·ga·ben·frei, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [ˈapɡaːbn̩fʁaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abgabenfrei (Info)

Bedeutungen:
[1] derart, dass keine Abgaben entrichtet werden müssen

Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Abgabe, dem Fugenelement -en und dem Adjektiv frei

Sinnverwandte Wörter:
[1] steuerfrei

Gegenwörter:
[1] abgabenpflichtig

Beispiele:
[1] „Nach diesem Konzept soll ledigen Geringverdienern ein abgabenfreies Grundeinkommen von 750 und Verheirateten von zusammen 1300 Euro im Monat garantiert werden.“[1]
[1] „Wer nur zwölf Stunden pro Woche arbeitet, kommt mit einem für den Arbeitnehmer abgabenfreien Job für 400 Euro hin.“[2]
[1] „Das Elterngeld wird nach der Geburt bei den Elterngeldstellen der Landesregierungen schriftlich beantragt und einkommensabhängig steuer- und abgabenfrei gezahlt.“[3]
[1] „Außerdem soll es weniger attraktiv werden, zum Arbeitslosengeld II kleine Beträge abgabenfrei hinzuzuverdienen.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abgabenfrei
[1] canoonet „abgabenfrei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabgabenfrei
[1] The Free Dictionary „abgabenfrei
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 84

Quellen:

  1. ZEIT online, reuters, dpa: Arbeitsmarkt: Bonus für Arme. In: Zeit Online. 12. Mai 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. April 2013).
  2. Ruth Helmling: Lohnkosten: 1000 halb legale Tricks. In: Zeit Online. Nummer 23/2008, 29. Mai 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. April 2013).
  3. Katja Barthels: Kinder und Beruf: Zwischen Windeleimer und Weiterbildung. In: Zeit Online. Nummer 40/2007, 27. September 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. April 2013).
  4. Elisabeth Niejahr, Kolja Rudzio: Arbeitsmarkt: Das Tabu der Minijobs. In: Zeit Online. Nummer 10/2007, 1. März 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. April 2013).