Zwergenaufstand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zwergenaufstand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Zwergenaufstand

die Zwergenaufstände

Genitiv des Zwergenaufstandes
des Zwergenaufstands

der Zwergenaufstände

Dativ dem Zwergenaufstand
dem Zwergenaufstande

den Zwergenaufständen

Akkusativ den Zwergenaufstand

die Zwergenaufstände

Worttrennung:

Zwer·gen·auf·stand, Plural: Zwer·gen·auf·stän·de

Aussprache:

IPA: [ˈt͡svɛʁɡn̩ˌʔaʊ̯fʃtant]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] überflüssige oder nicht erfolgversprechende Aufregung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Zwerg und Aufstand mit dem Fugenelement -en

Beispiele:

[1] „Fehlen diese Machtmittel, dann gleichen Anweisungen eher einem Zwergenaufstand.“[1]
[1] „Doch nun beginnt vor Dir der Zwergenaufstand.“[2]
[1] „Nach dem übertriebenen, völlig unnötigen Zwergenaufstand ihres blonden Riesen hatte Heide sich allerdings fest vorgenommen, heute gegen das morgendliche Ritual zu verstoßen.“[3]
[1] „Er drehte sich um und schlenderte mit seiner Reisetasche aus Krokoleder weiter, bevor doch noch ein Zwergenaufstand ausbrach.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zwergenaufstand
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zwergenaufstand
[1] canoonet „Zwergenaufstand
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zwergenaufstand
[1] The Free Dictionary „Zwergenaufstand
[1] Duden online „Zwergenaufstand

Quellen:

  1. Peter Brandl: 30 Minuten Verhandeln. GABAL, 2012, Seite 25 (Zitiert nach Google Books).
  2. Franz Summerer: Linksfahrer. BoD – Books on Demand, 2013 (Google Books).
  3. Joana Brouwer: Der Puppenfänger. Ullstein eBooks, 2013 (Zitiert nach Google Books).
  4. Jan Aalbach: Abyssos. Piper ebooks, 2015 (Zitiert nach Google Books).