Zweitsprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zweitsprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zweitsprache

die Zweitsprachen

Genitiv der Zweitsprache

der Zweitsprachen

Dativ der Zweitsprache

den Zweitsprachen

Akkusativ die Zweitsprache

die Zweitsprachen

Worttrennung:
Zweit·spra·che, Plural: Zweit·spra·chen

Aussprache:
IPA: [ˈt͡svaɪ̯tˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Linguistik: Sprache, die man nach der Muttersprache, seiner Erstsprache, lernt

Herkunft:
Determinativkompositum aus zweit und Sprache

Synonyme:
[1] L2

Gegenwörter:
[1] Drittsprache, Erstsprache, Muttersprache

Oberbegriffe:
[1] Sprache

Beispiele:
[1] Meine Zweitsprache war Latein.
[1] „Mit »Zweitsprache« (L2) ist die Verkehrssprache in der außerfamiliären Umgebung, die nicht der Erstsprache entspricht, gemeint.“[1]
[1] „Sie ähnelten immer mehr denjenigen, für die Italienisch eine Zweitsprache war, auch immer mehr den Kanadiern.“[2]
[1] „Bereits in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten siedelten viele Juden in der römischen Provinz Germania Inferior, im heutigen Rheinland. Sie sprachen Lateinisch, behielten aber das Hebräische als Zweitsprache bei, vor allem zu religiösen Zwecken.“[3]
[1] „Man kann auch studieren, was passiert, wenn eine ganze Volksgruppe eine Zweitsprache annimmt, wie etwa im Elsaß.“[4]

Wortbildungen:
[1] Zweitspracherwerb

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zweitsprache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zweitsprache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZweitsprache
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Zweitsprache“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Zweitsprache“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Eva Lauper: Argumentative Textkompetenz zweisprachiger Kinder. In: Sprachreport. Nummer Heft 4, 2010, Seite 13-21, Zitat Seite 14.
  2. Laura Höflinger: All is in the River. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 52, 2015, Seite 115-116, Zitat: Seite 116.
  3. Steffen Möller: Viva Warszawa. Polen für Fortgeschrittene. Piper, München/Berlin 2015, Seite 171. ISBN 978-3-89029-459-9.
  4. Otmar Werner: Einführung in die strukturelle Beschreibung des Deutschen. Teil I. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Niemeyer, Tübingen 1973, ISBN 3-484-25019-4, Seite 83.