Zeugung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeugung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zeugung

die Zeugungen

Genitiv der Zeugung

der Zeugungen

Dativ der Zeugung

den Zeugungen

Akkusativ die Zeugung

die Zeugungen

Worttrennung:

Zeu·gung, Plural: Zeu·gun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɔɪ̯ɡʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Biologie: die Befruchtung einer Eizelle durch ein Spermium

Herkunft:

mittelhochdeutsch ziugunge „das Machen, Tun“, belegt seit dem 16. Jahrhundert[1]
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs zeugen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Befruchtung, Fertilisation, Zeugungsakt, Empfängnis

Unterbegriffe:

[1] Erzeuger, Zeugungsfähigkeit, Zeugungstermin, Zeugungsunfähigkeit

Beispiele:

[1] Die Zeugung eines Kindes will gut überlegt sein.
[1] „Verblüfft bemerkte ich, dass ich erstmals an den Vater mit vollem Namen dachte, an eine Person, die nicht nur durch Zeugung mit mir verbunden war – eine Person seiner Klasse: Hilfsarbeiter Josef Christoph Palm.“[2]

Wortbildungen:

[1] Jungfrauenzeugung, Jungfernzeugung, Erzeugung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zeugung
[(1)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zeugung
[*] canoonet „Zeugung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Zeugung
[1] The Free Dictionary „Zeugung
[*] Duden online „Zeugung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZeugung
[*] wissen.de – Wörterbuch „Zeugung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „1zeugen“
  2. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 250.