Warteraum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warteraum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Warteraum

die Warteräume

Genitiv des Warteraums
des Warteraumes

der Warteräume

Dativ dem Warteraum
dem Warteraume

den Warteräumen

Akkusativ den Warteraum

die Warteräume

Worttrennung:

War·te·raum, Plural: War·te·räu·me

Aussprache:

IPA: [ˈvaʁtəˌʁaʊ̯m]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Warteraum (Info)

Bedeutungen:

[1] Raum, in dem man sich während einer Wartezeit aufhalten kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs warten und dem Substantiv Raum mit dem Gleitlaut -e-

Synonyme:

[1] Wartesaal, Wartezimmer

Oberbegriffe:

[1] Zimmer

Beispiele:

[1] „Im nächsten Warteraum saßen ein hagerer Tuareg mit indigoblauem Tagelmoust, ein Schwarzer, der sich ständig über die rechte Fußsohle strich, und ein libanesischer Junge mit unruhigem Blick.“[1]
[1] „Die Pförtnerin winkt mich in einen kleinen Warteraum.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Warteraum
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Warteraum
[*] canoo.net „Warteraum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWarteraum
[1] The Free Dictionary „Warteraum
[*] Duden online „Warteraum

Quellen:

  1. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 186.
  2. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 101. Französisches Original 2017.