Wahnvorstellung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wahnvorstellung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wahnvorstellung

die Wahnvorstellungen

Genitiv der Wahnvorstellung

der Wahnvorstellungen

Dativ der Wahnvorstellung

den Wahnvorstellungen

Akkusativ die Wahnvorstellung

die Wahnvorstellungen

Worttrennung:

Wahn·vor·stel·lung, Plural: Wahn·vor·stel·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvaːnfoːɐ̯ˌʃtɛlʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wahnvorstellung (Info)

Bedeutungen:

[1] krankhafte, wahnwitzige, nicht realisierbare Annahme

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wahn und Vorstellung

Beispiele:

[1] „Das Anheizen der Wut auf die Juden war in Hitlers Wahnvorstellungen eines der besten Verfahren, um den Zerfall des feindlichen Bündnisses zu beschleunigen.“[1]
[1] „Das Misstrauen des Komponisten gegenüber den Ärzten wuchs sich zu Wahnvorstellungen aus.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wahnvorstellung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahnvorstellung
[1] canoonet „Wahnvorstellung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWahnvorstellung
[1] The Free Dictionary „Wahnvorstellung

Quellen:

  1. Saul Friedländer: Das Dritte Reich und die Juden. Die Jahre der Vernichtung 1939 — 1945. 2, C.H. Beck, München 2006 (Originaltitel: Nazi Germany and the Jews, übersetzt von Martin Pfeiffer), ISBN 3406549667, Seite 500.
  2. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 255.