Viehwagen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Viehwagen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Viehwagen die Viehwagen die Viehwägen
Genitiv des Viehwagens der Viehwagen der Viehwägen
Dativ dem Viehwagen den Viehwagen den Viehwägen
Akkusativ den Viehwagen die Viehwagen die Viehwägen

Anmerkung:

Der Plural 2 wird in Süddeutschland und Österreich verwendet.

Worttrennung:

Vieh·wa·gen, Plural 1: Vieh·wa·gen, Plural 2: Vieh·wä·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfiːˌvaːɡn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Viehwagen (Info), Lautsprecherbild Viehwagen (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Schienenfahrzeug ohne eigenen Antrieb zum Transport von Tieren

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Vieh und Wagen

Synonyme:

[1] Viehwaggon

Oberbegriffe:

[1] Eisenbahnwagen

Beispiele:

[1] „Sie haben uns in geschlossene Viehwagen umgeladen.“[1]
[1] „Man sperrte sie in einen Viehwagen, der auf dem Gleis vergessen worden war, und brachte sie mir dann einzeln ins Büro des Bahnhofsvorstehers.“[2]
[1] „Hirsch war außer sich darüber, daß die Juden von den Deutschen gefangen wurden wie Kaninchen und daß sie sich zu so vielen Tausenden ohne Widerstand in die überfüllten Viehwagen stopfen ließen, die zu den Todeslagern fuhren.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Viehwagen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalViehwagen
[1] Duden online „Viehwagen

Quellen:

  1. Helga Weiss: Und doch ein ganzes Leben. Ein Mädchen, das Auschwitz überlebt hat. Bastei Lübbe, Köln 2013, ISBN 978-3-7857-2456-9, Seite 156.
  2. Marguerite Yourcenar: Der Fangschuß. Süddeutsche Zeitung, München 2004 (übersetzt von Richard Moering), ISBN 3-937793-11-9, Seite 82. Französisch 1939.
  3. Erich Maria Remarque: Das gelobte Land. Roman (Fragment). Kiepenheuer & Witsch, Köln 1998, ISBN 3-462-02695-X, Seite 29 f. Grundlage des Textes: Manuskript 1970.