Viehwaggon

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Viehwaggon (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Viehwaggon

die Viehwaggons die Viehwaggone

Genitiv des Viehwaggons

der Viehwaggons der Viehwaggone

Dativ dem Viehwaggon

den Viehwaggons den Viehwaggonen

Akkusativ den Viehwaggon

die Viehwaggons die Viehwaggone

Alternative Schreibweisen:

Viehwagon

Worttrennung:

Vieh·wag·gon, Plural 1: Vieh·wag·gons, Plural 2: Vieh·wag·go·ne

Aussprache:

IPA: [ˈfiːvaˌɡɔ̃ː], [ˈfiːvaˌɡɔŋ], auch: [ˈfiːvaˌɡoːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Viehwaggon (Info), Lautsprecherbild Viehwaggon (Info), auch:

Bedeutungen:

[1] Eisenbahnwagen zum Transport von Tieren

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Vieh und Waggon

Oberbegriffe:

[1] Eisenbahnwaggon, Waggon

Beispiele:

[1] „Wir wussten nämlich nicht, wohin wir mit Viehwaggons gebracht werden sollten, es war wie eine Münze hochwerfen.“[1]
[1] „Und nicht gerade friedensmäßig sieht er aus, widersprüchlich ist er zusammengesetzt: vorn Personenwagen mit vernagelten Fenstern, hinten Viehwaggons.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Viehwaggon
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Viehwaggon
[*] canoonet „Viehwaggon
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalViehwaggon

Quellen:

  1. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 77.
  2. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 178. Erstauflage 1988.