Tonfilm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tonfilm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Tonfilm

die Tonfilme

Genitiv des Tonfilmes
des Tonfilms

der Tonfilme

Dativ dem Tonfilm
dem Tonfilme

den Tonfilmen

Akkusativ den Tonfilm

die Tonfilme

Worttrennung:

Ton·film, Plural: Ton·fil·me

Aussprache:

IPA: [ˈtoːnˌfɪlm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Tonfilm (Info)

Bedeutungen:

[1] Film, bei dem außer dem Bild auch Geräusche, Musik und Sprache wiedergegeben werden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Ton und Film

Gegenwörter:

[1] Stummfilm

Oberbegriffe:

[1] Film, Filmgeschichte

Beispiele:

[1] „Von einem späteren Zwischenspiel abgesehen, machte der Tonfilm Alf Bertini als Musiker ein für allemal den Garaus, unwiderruflich und schrecklich endgültig.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Tonfilm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tonfilm
[*] canoonet „Tonfilm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTonfilm
[1] The Free Dictionary „Tonfilm
[1] Duden online „Tonfilm

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 87.