Tomaten auf den Augen haben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tomaten auf den Augen haben (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

To·ma·ten auf den Au·gen ha·ben

Aussprache:

IPA: [toˈmaːtn aʊ̯f deːn ˈaʊ̯ɡən ˈhaːbn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Tomaten auf den Augen haben (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: etwas Offensichtliches nicht sehen oder nicht sehen wollen, etwas übersehen, nicht bemerken

Herkunft:

[1] Die Redewendung bezog sich ursprünglich auf verquollene Augen und gerötete Bindehäute und bedeutete, dass jemand verschlafen aussieht.[1]

Synonyme:

[1] Knöpfe auf den Augen haben

Beispiele:

[1] „Haben Sie Tomaten auf den Augen oder was? schrie die Frau vor ihrem Opel und holte eine Plastiktüte aus dem Wagen, die sie sich auf den Kopf setzte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] (Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, Seite 775
[1] Redensarten-Index „Tomaten auf den Augen haben
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Das sagt man so!: Benjamin Wirtz: Tomaten auf den Augen haben. In: Deutsche Welle. 7. Oktober 2019 (Text und Audio zum Download, Dauer: 01:51 mm:ss, URL, abgerufen am 30. November 2019).

Quellen:

  1. (Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, Seite 775
  2. Doris Dörrie: Bin ich schön?. Erzählungen. Diogenes Verlag, Zürich 1995, ISBN 978-3257228113, Seite 224