Textgattung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Textgattung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Textgattung

die Textgattungen

Genitiv der Textgattung

der Textgattungen

Dativ der Textgattung

den Textgattungen

Akkusativ die Textgattung

die Textgattungen

Worttrennung:

Text·gat·tung, Plural: Text·gat·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈtɛkstˌɡatʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Literaturwissenschaft: Klasse von Texten literarischer oder sonstiger Art

Herkunft:

Determinativkompositum aus Text und Gattung

Synonyme:

[1] Textklasse

Oberbegriffe:

[1] Text

Beispiele:

[1] Wenigstens drei Textgattungen werden unterschieden: Drama, Lyrik und Prosa.
[1] Der Begriff Textgattung wird aber z.T. auch auf die einzelnen literarischen Kategorien wie Ode angewendet, aber auch auf nichtliterarische Textklassen.
[1] „Von der Ideenentwicklung bis zur Realisierung eines Auftrages muss der Texter stets bestens organisiert, versiert in den unterschiedlichen Textgattungen und flexibel die Wünsche des Auftraggebers als Teamplayer meistern.“[1]
[1] „Bei bestimmten Textgattungen bildeten sich in dieser Hinsicht zum Teil feste Schreibkonventionen heraus.[2]
[1] „Betrachtet man andere Textgattungen wie Romane oder Sach- und Fachtexte, verändert sich die Rangfolge und es erscheinen neue Wörter in der Liste.“[3]

Wortbildungen:

[1] Gattungsbegriff, Gattungslehre

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Textgattung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Textgattung

Quellen:

  1. Stefanie Frieling: Linguisten im Beruf II. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 1, 2013, Seite 30-32, Zitat Seite 32.
  2. Roland Gruschka: Westjiddisch an Rhein und Main und im übrigen Europa. In: Monika Grübel, Peter Honnen (Herausgeber): Jiddisch im Rheinland. Klartext, Essen 2013, ISBN 978-3-8375-0886-4, Seite 15-40, Zitat Seite 20. Abkürzungen aufgelöst.
  3. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. Das umfassende Standardwerk auf der Grundlage der amtlichen Regeln. In: Der Duden in zwölf Bänden. 27. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Berlin 2017, ISBN 978-3-411-04017-9, Seite 157.