Testpilot

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Testpilot (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Testpilot die Testpiloten
Genitiv des Testpiloten der Testpiloten
Dativ dem Testpiloten den Testpiloten
Akkusativ den Testpiloten die Testpiloten

Worttrennung:

Test·pi·lot, Plural: Test·pi·lo·ten

Aussprache:

IPA: [ˈtɛstpiˌloːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Testpilot (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die Testflüge mit neu entwickelten Fluggeräten durchführt

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Test und Pilot

Weibliche Wortformen:

[1] Testpilotin

Oberbegriffe:

[1] Pilot

Beispiele:

[1] „Viele Testpiloten haben vor ihrem speziellen Training eine Karriere als Militärpilot absolviert.“[1]
[1] „Von nun an kann er das erlernte Wissen in den Forschungsflugzeugen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) anwenden und darauf freut sich der 31-jährige frisch gebackene Testpilot schon sehr.“[2]
[1] „Erwacht der Testpilot aus der daraus folgenden kurzen Ohnmacht, dann beschreibt er, seinen Körper verlassen zu haben.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Testpilot“, Seite 1057.
[1] Wikipedia-Artikel „Testpilot
[1] Duden online „Testpilot
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Testpilot
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTestpilot
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Testpilot“ auf wissen.de
[1] The Free Dictionary „Testpilot
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Testpilot

Quellen:

  1. Techniker über den Wolken. Abgerufen am 11. September 2020.
  2. Fliegen für die Forschung: Testpilot Jens Heider. Abgerufen am 11. September 2020.
  3. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 39.