Taufschein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Taufschein (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Taufschein

die Taufscheine

Genitiv des Taufscheines
des Taufscheins

der Taufscheine

Dativ dem Taufschein
dem Taufscheine

den Taufscheinen

Akkusativ den Taufschein

die Taufscheine

Worttrennung:
Tauf·schein, Plural: Tauf·schei·ne

Aussprache:
IPA: [ˈtaʊ̯fˌʃaɪ̯n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] kirchliche Urkunde, die eine durchgeführte Taufe bescheinigt

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs taufen und dem Substantiv Schein

Oberbegriffe:
[1] Schein, Dokument

Beispiele:
[1] „Wieso bei einem Kirchenaustritt in der Stadt Salzburg explizit der Taufschein verlangt wird, ist eine Frage für sich.“[1]
[1] „Das Taufpfarramt ergänzt den alten Taufschein mit dem Firmungsvermerk und eventuellen weiteren Eintragungen oder stellt einen neuen Taufschein aus.“[2]

Wortbildungen:
Taufscheinchrist

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Taufschein“, Seite 1051.
[1] Duden online „Taufschein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Taufschein
[1] canoonet „Taufschein
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTaufschein
[1] wissen.de – Wörterbuch „Taufschein
[1] The Free Dictionary „Taufschein
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Taufschein

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: auftischen, Aufsichten