Steigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Steigung die Steigungen
Genitiv der Steigung der Steigungen
Dativ der Steigung den Steigungen
Akkusativ die Steigung die Steigungen

Worttrennung:

Stei·gung, Plural: Stei·gun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaɪ̯ɡʊŋ], Plural: [ˈʃtaɪ̯ɡʊŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Steigung (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Steigungen (österreichisch) (Info)
Reime: -aɪ̯ɡʊŋ

Bedeutungen:

[1] Steilheitsgrad (allgemein) und speziell in Aufwärtsrichtung
[2] Mathematik, Analysis: Ergebnis einer Differentiation, also die Bildung eines Differentialquotienten

Herkunft:

spätmittelhochdeutsch stīgunge, belegt seit dem 15. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Anstieg
[2] Ableitung, Differentialquotient

Beispiele:

[1] Bei der Steigung können nur noch die stärksten Fahrer mit Armstrong mithalten.
[1] „Nach einer letzten Steigung um zwei Haarnadelkurven herum, die durch eine S-Kurve miteinander verbunden waren, fuhr der Bus plötzlich mit Karacho in das Dorf hinein.“[2]

Wortbildungen:

[1] Steigungswinkel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Steigung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Steigung
[*] canoo.net „Steigung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSteigung
[1] The Free Dictionary „Steigung
[1] Duden online „Steigung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „steigen“.
  2. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 13. Copyright des englischen Originals 1971.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Steigerung