Staufer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Staufer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Staufer die Staufer die Staufen
Genitiv des Staufers der Staufer der Staufen
Dativ dem Staufer den Staufern den Staufen
Akkusativ den Staufer die Staufer die Staufen
[1] Kaiser Heinrich VI. des Heiligen Römischen Reiches aus dem Geschlecht der Staufer

Nebenformen:

selten: Staufe

Worttrennung:

Stau·fer, Plural: Stau·fer

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaʊ̯fɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Staufer (Info)
Reime: -aʊ̯fɐ

Bedeutungen:

[1] Adel: Angehöriger des gleichnamigen Geschlechtes

Herkunft:

unbekannt [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Hohenstaufe

Gegenwörter:

[1] Habsburger, Ottone, Salier, Welfe

Weibliche Wortformen:

[1] Stauferin

Oberbegriffe:

[1] Adeliger

Beispiele:

[1] Friedrich Barbarossa war wohl der bekannteste Sprössling des Geschlechtes der Staufer.
[1] „Auch in der Literatur und in der bildenden Kunst war die Geschichte der Staufer ein immer wieder mit nationalem Pathos aufgegriffenes Thema.“[1]

Wortbildungen:

stauferisch, Stauferherrscher, Stauferherrschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Staufer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Staufer
[1] Duden online „Staufer

Quellen:

  1. Knut Görich: Die Staufer. In: G/Geschichte. Nummer 3/2017, ISSN 1617-9412, Seite 18.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ersauft, raufest, straufe, Traufes