Sprachteilhaber

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sprachteilhaber (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Sprachteilhaber die Sprachteilhaber
Genitiv des Sprachteilhabers der Sprachteilhaber
Dativ dem Sprachteilhaber den Sprachteilhabern
Akkusativ den Sprachteilhaber die Sprachteilhaber

Worttrennung:

Sprach·teil·ha·ber, Plural: Sprach·teil·ha·ber

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʀaːχtaɪ̯lˌhaːbɐ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Person, die Mitglied einer Sprachgemeinschaft ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Sprache und Teilhaber

Sinnverwandte Wörter:

[1] Muttersprachler, native speaker/Native Speaker

Beispiele:

[1] „Das Wörterbuch soll Sprachteilhabern helfen, nicht gegen die ihnen undurchsichtigen ‚Gesetze‘ der Sprache zu verstoßen, weil ihre soziale Stellung, ihr Ruf und ihr Image davon betroffen sind.“[1]
[1] „Es geht darum, dass der Sprachteilhaber prinzipiell dazu neigt, verschiedene Bedeutungen zum gleichen Laut- oder Schreibschema inhaltlich aufeinander zu beziehen, wenn er eine sinnvolle Verbindung entdeckt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] canoo.net „Sprachteilhaber
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Sprachteilhaber“.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Sprachteilhaber“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Ulrike Haß-Zumkehr: Deutsche Wörterbücher - Brennpunkt von Sprach- und Kulturgeschichte. de Gruyter, Berlin/New York 2001, Seite 333. ISBN 3-11-014885-4.
  2. Gerhard Augst: statt Stadt Statt. Ein sprachliches Problem mit der Jahreslosung 2013 der Evangelischen Kirche. In: Sprachreport. Nummer Heft 1-2, 2013, Seite 27-29, Zitat Seite 28.