Spontankauf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spontankauf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Spontankauf die Spontankäufe
Genitiv des Spontankaufes
des Spontankaufs
der Spontankäufe
Dativ dem Spontankauf
dem Spontankaufe
den Spontankäufen
Akkusativ den Spontankauf die Spontankäufe

Worttrennung:

Spon·tan·kauf, Plural: Spon·tan·käu·fe

Aussprache:

IPA: [ʃpɔnˈtaːnˌkaʊ̯f], [spɔnˈtaːnˌkaʊ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Spontankauf (Info), —

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: der ungeplante Erwerb von etwas; einem plötzlichen Anreiz folgender, spontaner Kauf

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv spontan und dem Substantiv Kauf

Oberbegriffe:

[1] Kauf

Beispiele:

[1] „Spontankäufe führen zwangsläufig zu mehr Tierleid, da sich die Käuferinnen und Käufer oft nicht über die Haltungsbedingungen informieren.“[1]
[1] „Eine geradezu perfekte Gelegenheit für Spontankäufe aller Art, meinen Handelsexperten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Spontankauf
[1] Duden online „Spontankauf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spontankauf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpontankauf
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Spontankauf

Quellen:

  1. Katzen-Kastrationspflicht und Aus für Wildtier-Kaufbörsen ab 1. April. In: Der Standard digital. 24. März 2016 (URL, abgerufen am 9. März 2021).
  2. Der Flughafen als Shoppingparadies. Abgerufen am 9. März 2021.