Spielmarke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spielmarke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Spielmarke

die Spielmarken

Genitiv der Spielmarke

der Spielmarken

Dativ der Spielmarke

den Spielmarken

Akkusativ die Spielmarke

die Spielmarken

[1] eine Spielmarke

Worttrennung:
Spiel·mar·ke, Plural: Spiel·mar·ken

Aussprache:
IPA: [ˈʃpiːlˌmaʁkə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] aus zum Beispiel Kunststoff bestehende, flache und kleine Scheibe, welche das Geld in Spielen ersetzt

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Spiel und Marke

Sinnverwandte Wörter:
[1] Chip, Jeton

Oberbegriffe:
[1] Marke

Beispiele:
[1] Für jede Spielmarke legen wir einen Wert fest, blau 5€, grün 10€ und rot 50€.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Spielmarke
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spielmarke
[*] canoonet „Spielmarke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpielmarken
[1] The Free Dictionary „Spielmarke
[1] Duden online „Spielmarke
[1] wissen.de – Wörterbuch „Spielmarke
[1] wissen.de – Lexikon „Spielmarken
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Spielmarke
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Spielmarke

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Zielmarke